Image Alt

MASTERTRACKS – GEMA-freie Musik mit All-inclusive Lizenz

MASTERTRACKS – GEMA-freie Musik mit All-inclusive Lizenz

GEMA-Freiheit?

In unseren TIPPS FÜR GEMA – FREIE MUSIK KOSTENLOS haben wir Dir schon einige Websites für gemafreie Musik genannt, darunter auch Mastertracks.de. Heute möchten wir Dir diesen Anbieter noch ein bisschen genauer vorstellen, da sich die Macher von Mastertracks einiges haben einfallen lassen, um uns Filmemachern das Leben leichter zu machen. Das Angebot von Mastertracks richtet sich hauptsächlich an Profis, also an gewerbliche Kunden wie z.B. Videoproduktion, selbständige Filmschaffende und Agenturen, die GEMA-freie Musik für Imagefilme, Werbespots, YouTube Videos oder ähnliches suchen. Nicht selten Verlangen unsere Kunden bereits bei der Videoproduktionsanfrage erste Vorschläge.

 

Gemafreie Musik mit einer Lizenz für alles und für immer

Was die Lizenzen für GEMA-freie Musik und die dazugehörende Preisgestaltung angeht unterscheiden sich die verschiedenen Anbieter extrem. Auf der einen Seite des Spektrums finden sich solche, die an Komplexität schon fast mit der GEMA mithalten können und wiederum andere wie Mastertracks, die Ihre Titel mit einer All-Inclusive Lizenz zum Pauschalpreis anbieten. 

Das heißt der Nutzer kann die gemafreie Musik zeitlich und räumlich uneingeschränkt verwenden. Dies gilt für private genauso wie für kommerzielle / gewerbliche Zwecke und umschließt alle Medien bis hin zur Nutzung in Fernsehen, Kino und Radio. Neben der Nutzung in einem audiovisuellen Projekt (Spielfilm, Imagefilm, Industriefilm, Immobilienvideos, Werbung, Doku, Crowdfunding, Social Media, Podcast etc.) ist außerdem auch das Abspielen bei Events, in der Gastronomie und auf Verkaufsflächen mit dieser einen Lizenz abgedeckt.

Für die Nutzung innerhalb eines Films bedeutet das konkret, dass dieser offline und online gezeigt und zum Download bereitgestellt werden kann und die Auflage bei der Veröffentlichung auf DVD keine Rolle spielt. Darüber hinaus können YouTube-Videos uneingeschränkt monetarisiert werden – das alles zum Festpreis ohne versteckte Neben – oder Folgekosten.

Videoproduktionen und Media-Agenturen können ihren Kunden also guten Gewissens versichern, dass sie mit der GEMA-freien Musik von Mastertracks nie irgendwelche Probleme haben werden, egal wie sie den erstellten Film nutzen werden.

Um das Ganze noch zu toppen ist diese Lizenz nicht auf ein Projekt beschränkt. Der einmal erworbene GEMA-freie Titel kann also immer wieder verwendet werden, ohne neu lizenziert werden zu müssen. Das ist für Agenturen Filmproduktionsfirmen besonders interessant, da diese sich so ihre eigene kleine Library mit GEMA-freier Musik anlegen und eine Menge Geld sparen können.

 

Erstklassige Musik und Intuitive Suchfunktion

Was mir bei Mastertracks sofort aufgefallen ist, ist dass der Musikkatalog ungleich anderer Seiten nicht mit dutzenden gleich klingenden elektronischen Titeln vollgestopft ist, denen man anhört, dass sie auf die Schnelle am Computer zusammengeschustert wurden.

Joachim, der die Mastertracks seit 2016 leitet hat mit erklärt, dass schon bei der Gründung der Mastertracks vor fast 20 Jahren die Qualität und Eigenständigkeit der Musik in Zentrum stand. Damals galt GEMA-freie Musik noch per se als minderwertig und dies galt es zu widerlegen. Daher ist die Messlatte für Komponisten bei Mastertracks vielleicht auch etwas höher als bei anderen Portalen und nicht jeder der am Rechner 3 gekaufte Loops aneinander legen kann wird hier unter Vertrag genommen. Es kam nicht selten vor, dass ich als Regisseur schon vor der Produktion mir einen Track aussuchte und während der Dreharbeiten die ganze Zeit einen Ohrwurm hatte! 

So hört man bei Mastertracks neben den wirklich erstklassig produzierten elektronischen Tracks auch sehr viele authentische klingende Titel aus den Bereichen Jazz, Blues, Country und Rock, die mit echten Instrumenten und mit viel Herzblut und Knowhow produziert wurden. Wirklich zeitlose Musik, die sich immer wieder gut einsetzen lässt.

Um ein gleichmäßiges Klangbild zu erzeugen und große Lautstärkesprünge zwischen den Titeln zu vermeiden werden alle Titel – sofern notwendig – von Joachim noch leicht nachbearbeitet und dann mit individuellen Beschreibungen und Tags in den Katalog eingepflegt.

Die Tags sind der Schlüssel zum Suchsystem von Mastertracks. Dabei handelt es sich um Begriffe aus verschiedenen Kategorien, nach denen der gesamte Katalog unter Musiksuche gefiltert werden kann. “Positiv“ oder “episch“ wären zum Beispiel Tags aus der Kategorie “Stimmung“ und “Rock“ ein Tag aus der Kategorie “Genre“.

An der Suchfunktion von Mastertracks merkt man sofort, dass sich hier jemand wirklich Gedanken gemacht hat. Erstmal ist alles schön übersichtlich angelegt und man wird nicht erschlagen von zu vielen Kategorien und Suchbegriffen. Vor allem aber gibt es keine Sackgassen. Bei vielen anderen Anbietern muss man sich zum Beispiel erst für ein Genre entscheiden innerhalb dessen man dann weiter filtern kann. Findet man dort nichts muss man in einem anderen Genre von vorne anfangen. Bei Mastertracks hingegen ist das Genre nur ein Tag von vielen, sodass man beispielsweise von “epischem“ “Pop“ sofort zu “epischer“ “Filmmusik” wechseln kann, indem man das Tag “Pop“ löscht und “Filmmusik“ auswählt. 

Außerdem aktualisieren sich der Filter und die Ergebnisliste automatisch mit jedem ausgewählten Tag, sodass man gar nicht erst die Möglichkeit hat nach unmöglichen Kombinationen zu suchen. Das heißt sobald man “Blues“ gewählt hat ist unter Instrument der “Dudelsack“ nicht mehr wählbar, weil es (bisher) keinen Blues-Track mit Dudelsack im Programm gibt. Das enttäuschende Ergebnis „0 Treffer“ gibt es also nicht. Egal ob für den Regisseur oder den Cutter in der Postproduktion, Mastertracks hilft vor allem wenn es schnell gehen muss.

 

Wirklich dauerhafte GEMA-Freiheit 

Wer bis hierhin gelesen hat interessiert sich wirklich für GEMA-freie Musik und lässt sich auch von dem trockenen, aber nicht unwichtigen Thema Rechtssicherheit nicht abschrecken. Gerade wenn man im Kundenauftrag GEMA-freie Musik verwendet möchte man auf der sicheren Seite sein. Daher lässt man sich natürlich gerne von Angaben wie „Garantiert GEMA-frei“ beruhigen. Allerdings liegt hier wie so oft der Teufel im Detail, denn: Der Anbieter kann ja garantieren, dass die angebotene Musik GEMA-frei ist, aber die Frage ist, ob sie es auch bleibt. Um das zu verstehen muss man den Wahrnehmungsvertrag der GEMA kennen und sich vor Augen führen, dass es sich bei GEMA-freier Musik schlichtweg um Musik handelt deren Komponist nicht Mitglied der GEMA oder einer anderen Wahrnehmungsgesellschaft ist (z.B. AKM, SUISA, BMI etc). Was ist aber wenn sich ein Komponist entschließt der GEMA beizutreten? Dann werden ALLE seine Kompositionen von der GEMA verwertet, also auch die, die er oder sie zuvor als GEMA-frei vertrieben hat. (siehe §1 Berechtigungsvertrag der GEMA). Dadurch kann es für Nutzer dieser Musik auch noch Jahre später zu Problemen kommen, da sich die GEMA einzig und allein dafür interessiert, ob der Komponist GEMA-Mitglied ist oder nicht. Da nützt auch ein noch so schön formuliertes Zertifikat des jeweiligen Anbieters nichts, der die Musik verkauft hat. Die GEMA wird ihre Rechnung vom Endnutzer einfordern und dieser kann dann sehen von wem er sich den Schaden ersetzen lässt. Der Kunde einer Filmfirma, der sich beispielsweise einen Imagefilm hat produzieren lassen, wird sich wohl als erstes an die Filmfirma wenden. 

Aus dieser Misere gibt es allerdings einen Ausweg und diesen macht sich Mastertracks bei der Vertragsgestaltung mit den Komponisten zunutze: Hat ein Komponist die Lizenzierungsrechte für bestimmte Werke vor seinem Beitritt in die GEMA exklusiv und unwiderruflich an eine Firma oder Person übertragen, können die Lizenzierungsrechte für diese Werke von der GEMA nicht mehr wahrgenommen werden. Das heißt die GEMA kann für diese Titel keine Rechnung mehr stellen und der Kunde bleibt auf der sicheren Seite. Diese Exklusivität des Komponistenvertrags von Mastertracks hat auch den positiven Effekt, dass der Kunde bei Mastertracks nur Musik angeboten bekommt, die es nirgendwo anders gibt. 

 

Fazit

Uns als Videoproduktion Düsseldorf und Videoproduktion Saar gefällt das Angebot von Mastertracks, da hier wirklich die Bedürfnisse des Kunden, insbesondere die von Filmschaffenden, im Vordergrund stehen und der Fokus auf Qualität, Sicherheit und Einfachheit gelegt wird. Nicht nur die Filmpsychologie in den Bildern trägt zur Stimmung bei oder hübsche Personen vor der Linse, die Musik trägt 50% der Emotionen. Für Kunden sind die Kosten einer Videoproduktion auch ein wichtiger Faktor. Die Preise bei Mastertracks sind nicht am unteren Ende des Spektrums angesiedelt, aber zum einen sollen die Komponisten, die ihre hochwertige Musik exklusiv zur Verfügung stellen ja auch anständig entlohnt werden. Und wenn man außerdem bedenkt, dass der Nutzer die GEMA-freie Musik in beliebig vielen Projekten uneingeschränkt verwenden darf, kann man das Angebot nur als preisgünstig bezeichnen. 

Ob es also 8K Produktionen, Live-Streams, Telefonwarteschleifen oder Websites sein sollen. Bei Mastertracks ist für jeden etwas dabei.

Über den Autor

Der Regisseur und CEO Phil Ramcke ist seit 2004 in der Film- und Videoproduktion in Düsseldorf aktiv. Nach diversen freien Projekten betreute er in den vergangenen 8 Jahren vor allem Werbekampagnen für internationale Großkunden. Aber auch mittelständische Unternehmen und Start-Ups liegen ihm am Herzen. Er ist unser Fachmann für Imagefilm, Werbung und Live-Stream in unserer Filmproduktion und Videoproduktion Düsseldorf.